* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Verloren in der virtuellen Welt?

"Ich bin den ganzen Tag online." "Meine Freunde treffe ich alle im Chat." "Mein virtuelles Leben gefällt mir viel besser als mein richtiges Leben." "Ich verbringe Tage und Nächte am Computer." "Online passiert wenigstens was, es ist nicht so langweilig!" Viele nutzen das Internet als harmloses und attraktives Freizeitvergnügen. Für andere entstehen Probleme im Umgang mit diesen elektronischen Medien wie Mail, Handy, Chatforen, Browser-, Computer- und Onlinespiele oder Fernsehen, Videos und DVDs. Experten sind sich einig: Ein übermäßiger Medienkonsum birgt Risiken. Er kann abhängig machen, lässt die Leistungsfähigkeit sinken und führt nicht selten dazu, dass Menschen vereinsamen und gesundheitliche Probleme bekommen. Wer exzessiv Medien nutzt, ist nach und nach nicht mehr in der Lage, die Dauer seines Aufenthaltes in virtuellen Welten zu kontrollieren. Betroffene leiden unter Entzugserscheinungen, wenn sie ihre Internetnutzung reduzieren oder aufgeben. Der Drang, sich in virtuelle Welten zu flüchten, ist unwiderstehlich für sie. Dabei vernachlässigen sie ihre täglichen Aufgaben und ihre sozialen Kontakte.
21.12.13 22:59
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung